azb ag
Düngerstrasse 81
CH-4133 Pratteln

Tel. + 41 61 821 82 60
Fax + 41 61 821 82 61
info@azbasel.com
       
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
Impressionen Referenzen Partner Impressum Anfahrt
   

Flugmedizin / Aviation Medicine       [For English please click here or scroll down]

Alle Personen, welche aktiv am zivilen Flugbetrieb teilnehmen bzw. teilnehmen möchten, müssen sich gemäss Gesetzgebung regelmässig medizinisch untersuchen lassen. Die gesetzlichen Grundlagen hierzu bilden:

Aus der nachfolgenden Tabelle können Sie die verschiedenen Kategorien von medizinischen Tauglichkeitszeugnissen, sowie die zutreffenden Periodizitäten der vorgeschriebenen Kontrolluntersuchungen entnehmen:

Medical Certificate Class 1 Inhaber von ATPL-, CPL-Lizenzen

bei "single-pilot commercial air transport operations carrying passengers"
Alter unter 60 J.: jährlich
Alter ab 60 J.: halbjährlich
Alter unter 40 J.: jährlich
Alter ab 40 J.: halbjährlich
Medical Certificate Class 2 Inhaber von Privatpilotenlizenzen PPL(A), PPL(H), SPL, BPL
Alter unter 40 J.: alle 5 Jahre
Alter 40-49 J.: alle 2 Jahre
Alter ab 50 J.: jährlich
Medical Certificate Class LAPL Inhaber von LAPL-Lizenzen LAPL(A), LAPL(H), LAPL(S), LAPL(B)
LAPL=Light Aircraft Pilot License
Alter unter 40 J.: alle 5 Jahre
Alter ab 40 J.: alle 2 Jahre

Falls die medizinische Kontrolluntersuchung innerhalb von 45 Tagen vor Ablauf des bisherigen "Medicals" stattfindet, bleibt das bisherige Gültigkeitsdatum bezogen auf den Tag und Monat unverändert (nur das Jahr ändert sich durch die Verlängerung).

Als vom Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) anerkannte fliegerärztliche Untersuchungsstelle, sind wir berechtigt, sämtliche Medical Certificate-Untersuchungen (ausser Class1-Erstuntersuchungen) nach EASA durchzuführen.

Inhaber einer australischen Fluglizenz, können bei uns auch die Untersuchung für ein Medical der Civil Aviation Safety Authority (CASA) des Australian Governments absolvieren. Den Akkreditierungsnachweis finden Sie hier

Eine flugmedizinische Eignungsabklärung dauert (je nach Umfang) ca. 60-90 Minuten und umfasst folgende Elemente:

  • Erhebung der medizinischen Vorgeschichte
  • Körperliche Untersuchung
  • Urinstatus
  • Sehprüfung
  • Allfällige zusätzlich erforderliche Untersuchungen (z.B. Blutanalyse, Ruhe-EKG, Spirometrie, Audiometrie)

Zum Untersuchungstermin bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  1. Gültige ID-Karte (Personalausweis) oder Reisepass
  2. Aktuelles Brillenrezept - nicht älter als 2 Jahre (falls Sie eine Sehhilfe tragen müssen)
  3. Letztes "Medical" (sofern vorhanden)
  4. Pilotenlizenz bzw. Lizenznummer (sofern vorhanden)

Bitte denken Sie daran, dass Sie bei uns eine Urinprobe abgeben müssen und daher nicht kurz vor dem Termin auf die Toilette gehen sollten.

Als fliegerärztliche Untersuchungsstelle möchten auch wir, dass Sie Ihr "Medical" erhalten. Bei gesundheitlichen Problemen werden wir im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten gemeinsam eine Lösung suchen. Daher ist es wichtig, dass Sie sämtliche relevanten Unterlagen (z.B. Arzt- oder Spitalberichte) zum Termin mitbringen.
In diesem Zusammenhang möchten wir Sie vorsorglich daran erinnern, dass Sie
gemäss EASA Part-MED.A.20 (Eingeschränkte flugmedizinische Tauglichkeit) Abs.a die mit der Lizenz verbundenen Rechte nicht ausüben dürfen, wenn immer Sie:

  1. eine Beeinträchtigung Ihrer medizinischen Tauglichkeit feststellen, welche sie am sicheren Ausüben der mit der Lizenz verbundenen Tätigkeiten hindern könnte
  2. ärztlich verschriebene oder nicht ärztlich verschriebene Medikamente einnehmen oder anwenden, welche das sichere Ausüben der mit der Lizenz verbundenen Tätigkeiten beeinträchtigen kann
  3. eine medizinische, chirurgische oder andere Behandlung durchgeführt wird, welche die Flugsicherheit beeinträchtigen könnte

Darüberhinaus müssen Sie gemäss EASA Part-MED.A.20 (Eingeschränkte flugmedizinische Tauglichkeit) Abs.b ohne Verzug eine flugmedizinische Beratung einholen, wenn Sie:

  1. sich einem chirurgischen Eingriff oder einem invasiven Untersuchungs- oder Therapieverfahren unterzogen haben
  2. eine regelmässige Medikamenteneinnahme begonnen haben
  3. einen Unfall erlitten haben, dessen Folgen die Flugsicherheit beeinträchtigen könnten
  4. unter einer erheblichen Erkrankung leiden, welche die sichere Ausübung der mit der Lizenz verbundenen Tätigkeit beeinträchtigen könnte
  5. schwanger sind
  6. in einem Spital oder einer medizinischen Klinik behandelt worden sind
  7. erstmalig eine korrigierende Sehhilfe benötigen

Abschliessend haben wir noch ein paar Tipps für Sie zur Vorbereitung auf die Untersuchung:

  • Vermeiden Sie den Genuss von Kaffee oder Zigaretten kurz vor dem Termin (mögliche Blutdruckerhöhung)
  • Nehmen Sie keine Stimulantien oder Tranquilizer ein
  • Bringen Sie Ihre normale Sehhilfe mit (keine optische Sonnenbrille)

           Vielen Dank!

  

Aviation Medicine  (EASA/ CASA)


All persons, who wish to attend or take part in civil flight operations actively, are required to be in accordance with legislation medically examined regularly. The legal basis for this are:

  • The UVEK Regulation on the cards for Flight Attendants ( RFP)
  • The UVEK Regulation on the aeromedical service of Civil Aviation (VFD)
  • The Commission Regulation (EU) No 1178 /2011 of 03 November 2011 laying down technical requirements and administrative procedures related to civil aviation aircrew in accordance with Regulation (EC) No 216/ 2008 of the European Parliament and of the Council.
  • The Commission Regulation (EU) No 290 /2012 of 30.03.2012 amending Regulation (EU) No 1178/2011 laying down technical requirements and administrative procedures related to civil aviation aircrew in accordance with Regulation (EC) No . 216/2008 of the European Parliament and of the Council
  • The Acceptable Means of Compliance and Guidance Material to Part-MED EASA (European Aviation Safety Agency)

On the table below you can see the different categories of medical certificates, and the appropriate periodicities of the prescribed check-ups :

Medical Certificate Class 1 holders of ATPL-, CPL-Lizenzen

"single-pilot commercial air transport operations carrying passengers"
Age: <  60 years: annually
Age: 60 years: half a year
Age: < 40 years: annually
Age: 40 years: half a year
Medical Certificate Class 2 holders of private pilot licenses PPL(A), PPL(H), SPL, BPL
Age: < 40 years: every 5 years
Age: 40-49 years: every 2 years
Age: 50 years: annually
Medical Certificate Class LAPL holders of LAPL-licenses LAPL(A), LAPL(H), LAPL(S), LAPL(B)
LAPL=Light Aircraft Pilot License
Age: < 40 years: every 5 years
Age: 40 years: every 2 years

If the medical check-up takes place before the end of the previous " Medical " within 45 days of the previous expiry date, the expire date remains unchanged according day and month (only the year changes because of the prolongation).

As recognized medical examination place of the Federal Office for Civil Aviation (BAZL), we are entitled to perform all Medical Certificate examinations (except Class1 initial evaluation) to EASA.


Holders of an Australian pilot's license can also receive an examination for a CASA Medical (Civil Aviation Safety Authority (CASA) of Australian Governments) at our medical center.
The proof of accreditation can be found
here.

An aero-medical aptitude test takes (depending on the size) about 60-90 minutes and includes the following elements:

  • medical history
  • physical examination
  • urinalysis
  • vision testing
  • any additional required tests (e.g. blood tests, resting ECG, lung function test, audiometry (hearing test)

For examination appointment, please bring with you the following documents :

      1. valid ID card (ID card) or passport
      2. newest eyeglasses prescription - not older than 2 years (if you must wear corrective lenses)

      3. last " Medical" (if available)

      4. Pilot license or license number (if available)

Please remember that you have to give a urine sample and therefore should not go to the bathroom just before the appointment.

As a medical examination center, we also want that you get your "Medical". If you have health problems, we are searching for an acceptable solution remaining within the legal context. Therefore, it is important that you bring along all relevant documentation ( e.g. doctor or hospital reports) when you come to the appointment. In this context, we precautionary would like to remind you that you cannot exercise according to EASA Part- MED.A.20 (limited medical fitness) Paragraph a. associated with the license rights whenever you:

  1. an impairment of your medical fitness to determine which might hinder the safe exercise associated by the license.
  2. taking doctor-prescribed or non-prescribed medicines or to apply, which may interfere with the safe exercise associated by the license
  3. a medical, surgical or other treatment is carried out, which could interfere with flight safety. In addition, according to EASA Part- MED.A.20 (aeromedical limited suitability) Paragraph b. you must obtain a flight medical advice without delay if you: 

      1. have surgery or an invasive examination or treatment procedures undergone
      2. have begun a regular medication

      3. have suffered an accident , the consequences of which could affect flight safety

      4. suffer from a significant illness that could interfere with the safe exercise of the licensing activity

      5. are pregnant

      6. have been treated in a hospital or a medical clinic

      7. first need a corrective eyesight devices

Finally, we have a few tips for you to prepare for the examination:

Please...

  • avoid drinking coffee or smoking cigarettes just before the appointment (possible increase of blood pressure)
  • do not take any stimulants or tranquilizers
  • bring with you your normal visual aid (no optical sunglasses)

Thank you!